Ursus Ochsner und Ursula Ryf

Ursus arbeitete seit 1975 mit Airedale Terrier Rüden im Leistungssport, davon 10 Jahre im internationalen Spitzensport. Während über 25 Jahren auch in der Hundeausbildung, zuletzt als professioneller Ausbilder der Diensthunde von Polizei und Bewachungshundeführer der Militärflugplätze Emmen und Alpnach. Seit vielen Jahren ist er aktiv im Schweizerischen Airedale Terrier Club SATC in der Zucht- und Körkommission.

Ursula ist seit frühester Kindheit mit Hunden aufgewachsen. Zur Familie gehörten ein Dackel und ein Collie. Mit dem Collie besuchte sie einen Erziehungskurs und traf dabei
auf einen Kursleiter mit Airedale Terrier. Damit war klar, ihr späterer eigener Hund muss ein Airedale sein. 1983 erfüllte sich dieser Wunsch und bis heute gilt „einmal Airedale –
immer Airedale“.

Unsere Airedale Terrier Zucht ist die älteste aktive Zuchtstätte in der Schweiz. Stammvater ist der berühmte Rüde Kliff vom Miekenberg, international bekannt in Leistung und Schönheit. Er schaffte es als erster Airedale in die Schweizer Nationalmannschaft und damit zwei mal an die FCI-Europameisterschaft. Er wurde bis auf wenige Tage 16 Jahre alt.

Kliff war auch Inspiration für unseren Zwingernamen „of Ironlad“ – der eiserne Bursche. Er war ein wunderbarer Airedale Terrier, gutmütig, wesensstark, topfit bis ins hohe Alter,
eben ein richtiger „König der Terrier“. Nach seinem Vorbild haben wir unser Zuchtziel festgelegt: Gesundheit, Wesensstärke und Schönheit.